Das Fantasy Rollenspiel/RPG.Lebe in einer Welt voller Fantasy in der alles möglich ist! Erfinde eigene Zauber und Waffen gründe Clans und baue ihre Festungen erkunde noch nie gesehene Landschaften und werde ein mächtiger Krieger.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zauber Liste (2)

Nach unten 
AutorNachricht
Yokashi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Berg des Schicksalhaften Nebels

Charakter der Figur
Erfahrungspunkte:
4000/20000  (4000/20000)
Name: Yokashi Feraya
Eigenschaften:

BeitragThema: Zauber Liste (2)   Do Mai 13, 2010 8:36 pm

Diese Zauber haben leider keine Namen daher Listen wir sie unter den Namen der Anwender auf. Sie sind dennoch verwendbar. Leider können wir zunächst nicht feststellen welchen Rang diese haben.


Aoi Rokushōs Druckwellenjutsu
Rang: B
Aoi Rokushōs Druckjutsu ist eine Technik, die dieser mit Hilfe seines Regenschirms ausführt. Zuerst springt der Anwender in die Luft. Dann schlägt er einmal mit dem Regenschirm, worauf eine starke Druckwelle entsteht.

Hiruzen Sarutobis Neutralisationsjutsu
Rang: D
Hiruzen Sarutobis Neutralisationsjutsu ist eine Technik, mit der man gegenerische Zauber neutralisieren kann, wen man gleich viel Mana aufbietet.

Technik des Erddoppelgängers
Rang: A
Bei dieser Technik wird einen Doppelgänger aus Erde erschaffen.
Kakashi Hatakes Dotonjutsu Kakashis Dotonjutsu ist ein Zauber, dessen Name noch nicht offiziell ist. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, reißt der Boden auf und Steine steigen auf.

Kakashi Hatakes Raitonjutsu
Rang: A
Kakashis Raitonjutsu ist ein Zauber, dessen Name noch unbekannt ist. Als Kakashi während der fünften Narutofolge Fingerzeichen formte, bedeckte sich der Himmel plötzlich mit Wolken und Blitze schlugen in der Umgebung ein.

Kakashi Hatakes Suitonjutsu
Rang:A
Kakashis Suitonjutsu ist ein Zauber, dessen Name noch unbekannt ist. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, entsteht aus Wasser eine riesige Bestie, die sich auf den Gegner stürzt und ihn in einer riesigen Wassermenge wegspült.
Kakashi Hatakes Chidoriwolf Bei dieser Technik lässt man Chidori die Form eines Wolfes annehmen.

Monjus Fadenfessel
Rang: C
Monjus Fadenfessel ist eine Technik von Monju. Nachdem der Anwender die Fingerzeichen geformt hat, schießen Drahtseile aus seinen Handflächen. Diese kann er nun wie beim Ayatsuito no Zauber zur Fortbewegung nutzen, aber auch, um den Gegner damit zu fesseln.

Naruto Uzumakis Kyuubi-Arme
Rang: S
Naruto Uzumakis Kyuubi-Arme ist eine Technik, die noch keinen bekannten Namen besitzt. Naruto benutzt diese Technik im Kampf gegen Sasuke, als er die erste Stufe des Fuchsgewandes erreicht hatte. Es werden hierbei Klauen erschaffen, die denen des Kyūbi ähneln.

Orochimarus Wiedergeburt
Rang: S+
Orochimarus Wiedergeburt ist eine Technik, die noch keinen Namen besitzt. Sie erlaubt eine totale Wiedergeburt seiner körperlichen Form. Sollte ein Körperteil während eines Kampfes verletzt werden, kann er aus seinem Mund neu auferstehen, während der alte Körper zusammenfällt.

Rengas Eiskristalllinse
Rang: A
Rengas Eiskristalllinse ist eine sehr gefährliche Technik von Renga, die er dank seiner Fähigkeit Eiskristalle zu bilden anwenden kann. Der Anwender formt dabei aus den Kristallen eine große Linse, die das Sonnenlicht bündelt und auf den Gegner lenkt, der dadurch verbrannt wird.
Rengas Eiskristallplattform Rengas Eiskristallplattform ist eine Technik von Renga, die er dank seiner Fähigkeit Eiskristalle zu bilden anwenden kann. Der Anwender formt dabei eine oder mehrere Plattformen aus Eiskristallen, die in der Luft schweben. Er kann sie entweder als Treppe nutzen, oder als fliegendes Transportmittel ähnlich Gaaras Sabaku Fuyu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://destiny-war.forumieren.de
Yokashi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Berg des Schicksalhaften Nebels

Charakter der Figur
Erfahrungspunkte:
4000/20000  (4000/20000)
Name: Yokashi Feraya
Eigenschaften:

BeitragThema: Re: Zauber Liste (2)   Do Mai 13, 2010 9:20 pm

Ninpo: kirigakure no jutsu
einige Suiton Jutsus


Rang D
"Ninjamethode: Technik des Nebelversteckens" wird unter Anderem von Shinobi aus Kirigakure eingesetzt. Um dieses Jutsu anzuwenden, lässt der Anwender einen dichten Nebel entstehen, welcher die Sicht extrem beeinträchtigt. (verstärkt Wasserjutsus durch die hohe Luftfeuchtigkeit)

Mizo bunshin no jutsu
Rang: D
"Technik des Wasserdoppelgängers" ist wie Kage Bunshin no Jutsu eine Technik, mit der man einen echten Doppelgänger von sich selbst aus Wasser erschaffen kann, der alleine denken und handeln kann.

"Wasserfreisetzung:
Rang: B
Technik des Wassergefängnisses" wird der feindliche Shinobi in eine Kugel aus Wasser gesperrt. In diesem Wasser kann sich das Opfer nicht bewegen.

Suiton: Suryudan no jutsu
Rang A
"Wasserfreisetzung: Technik des Wasserdrachengeschosses" ist ein Wasser-Jutsu. Der Anwender erschafft einen großen Drachen aus Wasser, der auf den Gegner losstürmt.

Suiton: Daibakufu no jutsu
Rang: A+
"Wasserfreisetzung: Technik der Wasserwelle" ist ein Wasser-Jutsu. Der Anwender erschafft einen großen Tsunami aus Wasser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://destiny-war.forumieren.de
Yokashi
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 12.05.10
Ort : Berg des Schicksalhaften Nebels

Charakter der Figur
Erfahrungspunkte:
4000/20000  (4000/20000)
Name: Yokashi Feraya
Eigenschaften:

BeitragThema: Re: Zauber Liste (2)   Do Mai 13, 2010 9:33 pm

und noch ein paar

Arijigoku no Jutsu
Rang: B
(蟻地獄の術, "Technik des Ameisenlöwengefängnisses") ist ein Jutsu, welches bisher nur von Kagerō angewandt wird. Befindet man sich dabei in der Erde, kann man einen Sandtrichter entstehen lassen. Mit diesem wird der Gegner und die nähere Umgebung versenkt.


Asakujaku (朝孔雀, "Morgenpfau")
Rang: A
ist eine Technik, für das die sechs ersten Hachimon geöffnet sein müssen. Dadurch verstärken sich die Kraft und Geschwindigkeit des Anwenders so stark, dass seine Schläge beginnen zu brennen.
Der Gegner wird zuerst mit einem Tritt in die Luft befördert, woraufhin er dort mit einer Vielzahl von chakraverstärkten Schlägen eingedeckt wird. Der Feind wird durch die Kraft der Angriffe in eine flammenden Aura gehüllt, aus der sich durch die Schläge der Federschwanz eines Pfaus bildet.



Bakuretsu Koinu (爆裂パピー, wörtlich übersetzt "Explodierende Puppe")
Rang: B
ist ein Jutsu, bei dem der Anwender ein Abbild von sich oder eines Gefährten erschafft. Nähert sich der Gegner der "Puppe", explodiert diese und lässt einen Hagel aus Kunai auf den Gegner zufliegen.
Die genaue Funktionsweise des Jutsu ist nicht geklärt. Es könnte sich um eine Kombination aus abgeänderten Varianten von Kawarimi no Jutsu und Henge no Jutsu handeln. Auch ist nicht klar, ob der Anwender die Täuschung explodieren lässt, oder ob sie von alleine detoniert.


Bokujin Hyōi Tenshin Sō Jutsu (木人憑依????操術)
Rang: S
ist ein Jutsu, das nur angewendet werden kann, wenn sich zwei Gegner in der erweiterten Form des Mokujin Hitsugi befinden. Der Anwender leitet sein Chakra durch die Wände zu zwei noch vollständigen Puppen. Diese Puppen kämpfen dann gegen ihre Gegner. Diese nennen wir mal, um es übersichtlich zu machen, Lee"p" und Guy"p". Nun beginnen die Originale (Verständlichkeit: Guy"m" und Lee"m") den Kampf gegen die Puppen. Lee"m" kämpft gegen Guy"p" und Guy"m" gegen Lee"p". Die Puppen führen nicht ihre eigenen Bewegungen aus, sondern sind mit den Bewegungen des Originals verbunden, also wird Lee"p" die gleichen Bewegungen in der gleichen Geschwindigkeit wie Lee"m" machen und bei Guy"m" und Guy"p" das Gleiche. Wenn man dies nicht herausfindet, geht der Kampf bis zum Tod.



Bunshin Daibakuha (分身大爆破, "Große explodierende Doppelgängerzerstörung")
Rang: C
ist ein Jutsu, bei welchem der Anwender einen Schattendoppelgänger erschafft, den er jederzeit explodieren lassen kann, um verheerenden Schaden anzurichten.


Kyūin Jutsu (チャクラ吸引術, "Chakra-Absorptionstechnik")
Rang D
Sobald der Anwender von Chakra Kyūin Jutsu den Gegner mit der Handfläche berührt, entzieht er ihm die physische und psychische Energie, aus der das Chakra gebildet wird und beraubt ihn so der Möglichkeit, Nin- und Genjutsu einzusetzen. Allerdings ist die geringe Reichweite von Nachteil.


Chakra no Mes (チャクラのメス ("Chakura no Mesu"), "Skalpell aus Chakra")
Rang: B
ist ein spezielles Ninjutsu, von dem Iryōnin Gebrauch nehmen können. Normalerweise wird dieses Jutsu für Operationen eingesetzt, kann jedoch auch im Kampf verwendet werden.
Nachdem der Anweder die nötigen Fingerzeichen ausgeführt hat, beginnt er Chakra in seinen beiden Händen zu sammeln. Bei Berührung mit dem Feind kann der Ninja das Chakra wie ein Skalpell benutzen und damit beispielsweise Muskeln und Blutgefäße durchtrennen, wodurch er den Feind lähmen oder sogar töten kann.


Chidori: Raimei (千鳥・雷鳴, "Tausend Vögel: Donner")
Rang: A
ist eine Weiterentwicklung von Chidori. Der Anwender attackiert den Gegner dabei mit einem besonders kraftvoll aufgeladenen Chidori. Nachdem er den Feind damit getroffen hat, lösen sich vom Chidori mehrere Blitze, die in der naheliegenden Umgebung einschlagen.



Chidori Eisō (千鳥鋭槍, "Scharfer Chidori-Speer")
Rang: B
ist eine Technik, für die der Anwender das Chidori beherrschen muss. Sollte dies der Fall sein, wendet er eine Gestaltmanipulation an und erschafft so aus dem Chidori eine Klinge, einen Speer oder einen simplen Strahl, je nachdem wie sehr das Chakra komprimiert wird. Somit kann der Anwender sein Chidori auch auf Distanz, die maximal etwa fünf Meter beträgt, gegen seinen Gegner verwenden. Dem Anwender ist es auch möglich, weitere Klingen an dem Speer zu erschaffen.


Chidori Senbon (千鳥千本, "Chidori-Senbon")
Rang: C
ist eine Technik, für die der Anwender das Chidori beherrschen muss. Er wendet dabei eine Gestaltmanipulation auf sein Chidori-Chakra an und feuert Senbon-artige Nadeln aus Elektrizität auf seine Gegner.



Dai Kamaitachi no Jutsu (大カマイタチの術, "Technik des großen Kamaitachis")
Rang: C
ist ein Jutsu, bei dem ein großer zerschneidender Wind, der auf den Gegner zurast erschaffen wird.


Dai Yaki Tamashii (大焼き魂, "Große brennende Seele")
Rang: A+
ist ein Jutsu, bei dem der Anwender zuerst einige der acht inneren Tore öffnet. Danach wird der Gegner mit einem karftvollen Tritt hoch in den Himmel befördert. Der Anwender springt dem Gegner nun hinterher, bis er sich über ihm befindet. Dann schlägt der Anwender mit einem extrem kraftvollen und Chakra-verstärkten Schlag den Gegner gen Boden. Wenn der Gegner in den Boden einschlägt, entsteht eine riesige Explosion, die den Boden in der Umgebung aufreißen lässt.



Dōka: Sabaku Kyū (同化・砂縛柩, "Assimilation: Wüstensarg")
Rang: A
ist eine Technik, welche dem Anwender möglich macht, seinen Körper in feines Steinpulver zu verwandeln, nachdem er die Eigenschaften eines Steins absorbiert hat. Mit dieser großen Menge an Gesteinpulver bildet er eine Hand, die den Gegner festhalten kann. Danach kann er den Gegner durch Dōka: Sabaku Sōsō töten.



Doton: Dochūsenkō (土遁・土中潜航, in etwa "Erdfreisetzung: In der Erde verborgene Bewegung")
Rang: C
ist eine Technik, mit der man sich unter der Erde verstecken und bewegen kann. Der Anwender nutzt sie in Verbindung mit seinem Samehada, um aus der Erde heraus seine Gegner anzugreifen.

Doton: Domu (土遁・土矛, "Erdfreisetzung: Erdspeer")
Rang: D
ist ein Jutsu, mit dem man die eigene Haut verhärten kann, indem man Chakra über den ganzen Körper fließen lässt. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, wird seine Haut dunkler und sein Körper wird härter als Stein. Aufgrund dessen und der zunehmenden Schwere des Körpers von dem Anwender, wird das Taijutsu des Anwenders effektiver. Jedoch leidet seine Geschwindigkeit unter seiner neuen Kraft. Da Raiton im Elementzyklus über dem Doton steht, kann man diesen Schutz mit einem Raitonjutsu durchbrechen.


Doton: Doroku Gaeshi (土遁・土陸返し, "Erdfreisetzung: Zurückschlagendes Erdland")
Rang: D
ist ein Doton-Jutsu. Nachdem der Anwender mit beiden Händen auf den Boden schlägt, erhebt sich eine schützende Erdmauer vor ihm.


Doton: Doryū Taiga (土遁・土流大河, "Erdfreisetzung: Großer strömender Schlammfluss")
Rang: D
ist ein Doton-Jutsu, bei dem, nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt werden, unter den Füßen des Gegners ein Schlammfluss entsteht, wodurch dieser ausrutscht und mitgerissen wird.



Doton: Doryūdan (土遁・土龍弾, "Erdfreisetzung: Erddrachengeschoss")
Rang: C
ist ein Jutsu, bei dem, nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, aus Schlamm ein Drachenkopf entseht. Dieser feuert Kugeln aus Erde auf den Gegner.


Fūton: Atsugai (風遁・圧害, wörtlich: "Windfreisetzung: Druckschaden")
Rang: B
ist ein zerstörerisches Wind-Jutsu, bei dem mit eine große Luftdruckwelle auf den Feind gefeuert wird. Kakuzu kann diese Technik mit Katon: Zukokku zu einer besonders starken Attacke kombinieren.



Fūton: Daitoppa (風遁・大突破, in etwa "Windfreisetzung: Großer Durchbruch")
Rang: C
ist ein Fūton-Jutsu, mit welchem der Anwender einen großen Windstoß erschafft, der den Gegner frontal erwischt und mitreißt. Je nachdem, wie viel Chakra der Anwender für diese Technik aufbringt, entsteht entweder eine sanfte Brise oder ein wütender Orkan, der sogar Bäume umstürzten lassen kann.


Fūton: Tatsu no Ooshigoto (風遁・龍の大仕事, "Windfreisetzung: Große Aufgabe des Drachens")
Rang: A
ist ein Wind-Jutsu, bei dem Gewitterwolken erzeugt werden. In diesen entsteht ein großer zerschneidender Wirbelsturm, der vom Himmel aus genau auf den Gegner zurast.




Gokusamaisō (獄砂埋葬, "Sandgefängnisbegräbnis")

Rang: A ist eine Technik, für die Sand benötigt wird. Der Anwender lässt den Gegner dabei mithilfe von Sand bis zu 200 Meter unter die Erde versinken. Der Druck des Sandes erschwert dem Gegner jegliche Bewegungen und verhindert so, dass dieser seinem Tod entrinnen kann.



Gama Daira Kage Ayatsuri no Jutsu (蝦蟇平 影操りの術, "Technik der Krötenfläche-Schattenkontrolle")
Rang: A
ist eine Technik, bei der man die Kontrolle über den Gegner übernimmt und sich zugleich in seinem Schatten versteckt, von wo aus man überraschend angreifen kann.


In einem SpielHakkeshō Dai Kaiten (八卦掌・大回天, "Acht Trigrammhandflächen, große Rotation")
Rang: C
ist eine verstärkte Form des Hakkeshō Kaiten. Sie ist wesentlich größer und stärker als das normale Kaiten und es entsteht eine Druckwelle, die noch in mehreren Metern Entfernung zu spüren ist.



Hiraishin no Jutsu (飛雷神の術, "Technik des fliegenden Donnergottes")
Rang: S
ist eine vom Vierten Hokage entwickelte Kunst, durch die er auch den Spitznamen "Konohas gelber Blitz"(木ノ葉の黄色い閃光, "Konoha no Kiiroi Senkō") erhalten hat. Bei diesem Jutsu bewegt sich der Anwender unglaublich schnell von einem Ort zum anderen. [1]
Dabei ist die zurück zulegende Entfernung irrelevant - er fliegt im Grunde durch Raum und Zeit. Für diese Technik errichtet der Anwender einen zeit- und räumlichen Raum, in dem er sich nach belieben bewegen kann. Um jedoch an den gewünschten Ort zu gelangen, benötigt man eine Technik zur Bestimmung der Zielkoordinaten, ein Shiki Jutsu. Dieses setzt der Anwender z.B. mit der Hand auf das Ziel welches er erreichen möchte. [1]
Es ist auch möglich, mit dem Ritual ein Siegel zu kennzeichnen und sozusagen die Wirkung darauf zu speichern, sodass der Anwender dort erscheinen kann, wo sich das Siegel befindet. Diese Papierstücke nutzt der Vierte Hokage in Verbindung mit seinen Kunai, um deren Griff er sie wickelt, die sogenannten Kunai des Fliegenden Donnergottes. Somit kann er dort erscheinen, wohin er oder Andere das Kunai hinwerfen.


Jigyaku no Jutsu (時逆の術, "Technik der Zeitumkehr")
Rang: E
ist ein Jutsu, welches dazu verwendet werden kann, um von einer anderen Person Informationen zu kriegen, die diese nicht preisgeben will oder an welche sich nicht mehr an sie erinnert. Nach der Formung der nötigen Fingerzeichen, wird der Gegner in eine Art Trance-Zustand versetzt. Nun ist der Anwender in der Lage, die Zeit im Kopf des Gegners zurückdrehen, damit dieser die Informationen preisgibt.


Jōro Senbon (如雨露千本, "Senbon-Regen")
Rang: D
ist ein Jutsu, welches größenteils von Ninja aus Amegakure eingesetzt wird. Man wirft dabei Regenschirme in die Luft, aus denen Senbon kommen, denen der Gegner, wegen ihrer Größe und Geschwindigkeit, nur schwer ausweichen kann. Shigure kann die Nadeln sogar mit seinem Chakra steuern und aus allen Richtungen auf den Gegner lenken.


Kagerō Ninpō: Utakata (蜉蝣忍法・泡沫, "Eintagsfliegen-Ninjakunst: Flüchtigkeit")
Rang: S (verboten)
ist ein Jutsu des Fūma-Clans. Bei diesem Jutsu werden vier Chakraflügel erzeugt, die dann als Energiestrahl auf den Gegner gelenkt werden. Diese Flügel haben eine sehr hohe Chakrakonzentration. Dieses Jutsu scheint aber sehr gefährlich zu sein, da es eine gewaltige Menge an Chakra verbraucht. Nach der Anwendung dieses Jutsus ist der Anwender stark geschwächt. Daher sagt man, dass diese Technik nur einmal im Leben verwendet werden kann, da der Anwender nach der Ausführung entweder so geschwächt ist, dass er vom überlebenden Gegner getötet wird, oder der Chakraverbrauch so hoch ist, dass der Anwender auf der Stelle stirbt.



Kagerō (蜉蝣, "Eintagsfliege")
Rang: S
ist ein Jutsu von Zetsu. Mit dieser Technik kann er sich durch Pflanzen und Wurzelwerk bewegen und so an beliebigen Stellen auftauchen oder seinen Standpunkt innerhalb von Sekunden wechseln. Auch ist seine Anwesenheit perfekt verborgen, solange er sich in den Pflanzen befindet.




Kakedori Kuzushi (翔け鳥崩し, "Zerstörung des fliegenden Vogels")
Rang: C
ist eine Technik von Sasuke Uchiha. Er begibt sich dabei mit dem Shunshin no Jutsu blitzschnell zum Gegner und schlägt diesen mit einigen Angriffen hoch in die Luft. Bevor der Feind auf den Boden fällt, begibt sich Sasuke erneut mit Shunshin no Jutsu zu ihm und schlägt mit einem chakraverstärkten Hieb zu, der das Opfer weit wegschleudert.



Kasen Fūka no Jutsu (渦旋風火の術, "Kunst des Feuerwind-Wirbels")
Rang: B
ist ein Jutsu, kombiniert aus Wind und Feuer. Zuerst lässt der Anwender mit seinem Feuerzeug und dem Katon: Hiuchi Yagura eine große Feuerwand vor dem Gegner entstehen. Dann erzeugt er mit dem Fūton: Senpūken einen Windstoß, der auf die Flammenmauer zufliegt. Der Wind reißt das Feuer mit und verbrennt den Feind.



Katon: Goen Rasengan (火遁・豪炎螺旋丸, "Feuerfreisetzung: Großes Flammenrasengan")
Rang: B
ist ein Katon-Jutsu von Jiraiya. Zuerst erschafft er ein Rasengan, welches er dann mit dem Feuerelement verbindet oder in Kombination mit einem Feuerjutsu anwendet. Der getroffene Gegner schlägt mit einer riesigen Feuerexplosion ein und verbrennt.


Katon: Gōenka (火遁・豪炎華, "Feuerfreisetzung: Große Flammenblüte)
Rang: C
ist ein Feuer-Jutsu von Sasuke Uchiha. Er springt dabei in die Luft und feuert drei riesige Feuerbälle auf den Gegner. Danach endet alles in einer riesigen Explosion.


Katon: Gōkakyū no Jutsu (火遁・豪火球の術, "Feuerfreisetzung: Technik der mächtigen Feuerkugel")
Rang: D
ist ein Katon-Jutsu. Man schießt dabei eine große kugelförmige Flamme aus dem Mund. Die Größe variiert dabei je nach der Menge des verwendeten Chakras. Meistert man dieses Jutsu als Uchiha, wird man als Erwachsener anerkannt.


Katon: Haisekishō (火遁・灰積焼, "Feuerfreisetzung: Brennender Aschehaufen")
Rang: D
ist ein Katon-Jutsu, bei welchem der Anwender mit Chakra getränkte Asche aus seinem Mund auf den Gegner pustet, die sich dann zu einer großen Wolke formt und den Gegner vollkommen umhüllt. Anschließend wird die Wolke mit einem Feuerstein, der vorher hinter dem Backenzahn des Anwenders platziert wurde, entzündet.



Katon: Hiuchi Yagura (火遁・火打ち矢倉, "Feuerfreisetzung: Feuermachendes Gerüst")
Rang: C
ist ein Katon-Jutsu von Asuma Sarutobi. Nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, lässt er aus einer kleinen Feuerquelle große Flammen entstehen. So kann er beispielsweise mit seinem kleinen Feuerzeug eine große Feuerwand entstehen lassen. Danach benutzt er meist Fūton: Senpūken, damit der dabei entstehende Wind das Feuer mitreißt und den Feind verbrennt.



Bei Katon: Hōsenka no Jutsu (火遁・鳳仙火の術, "Feuerfreisetzung: Technik des mystischen Phönixfeuers")
Rang: C
feuert der Anwender mehrere kleine Feuerbälle aus dem Mund, die mit Chakra gesteuert werden. In den Flammen können Wurfwaffen, wie Kunai und Shuriken, als zusätzlicher Überraschungsangriff versteckt werden.


Katon: Karyūdan (火遁・火龍弾, "Feuerfreisetzung: Feuerdrachengeschoss")
Rang: D
ist ein Katon-Jutsu, welches in Kombination mit Doton: Doryūdan einsetzt. Nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt werden, verschießt der Anwender einen Feuerstrahl aus dem Mund. Mit diesem zündet er die Erdgeschosse der Erddrachenbombe an.


Katon: Keshi Makuga Hara (火遁・消し幕が原, "Feuerfreisetzung: Vorhang auf für das verbrannte Feld")
Rang: A
ist eine Technik von Jiraiya. Mit seinem Bein schlägt er einen Spalt in den Boden und spuckt dann Feuer hinein, um Magma unter der Erde zu erschaffen. Nachdem er dann ein Fingerzeichen formt, bricht unter dem Gegner ein kleiner Vulkan aus.


Katon: Zukokku (火遁・頭刻苦, "Feuerfreisetzung: Intensiver Schmerz")
Rang: B
ist ein zerstörerisches Feuer-Jutsu. Hierbei feuert der Anwender einen großen Feuerball auf den Gegner. Dieses Jutsu kann mit Fūton: Atsugai zu einer besonders starken Attacke kombiniert werden.


Kaze no Yaiba (風の刃, "Klinge aus Wind")
Rang: C
ist ein Jutsu, bei dem an der Hand des Anwenders eine kaum zu stoppende Windklinge entsteht. Nach dem letzten Fingerzeichen sammelt sich Wind um die Hände und durch eine Bewegung oder den Willen schleudert man die Klinge auf den Gegner.


Kishō Tensei (己生転生, "Wiederbelebung durch das eigene Leben")
Rang: S (verboten)
ist eine von Chiyo entwickelte Technik. Hierbei überträgt man die eigene Lebenskraft auf andere. Dadurch kann man lebensgefährliche Verletzungen anderer Personen heilen, Tote wiederbeleben oder, wofür das Jutsu eigentlich entwickelt wurde, eine Puppe zum Leben erwecken. Für die letzteren beiden Möglichkeiten muss der Anwender sein Leben opfern, was der Grund dafür ist, dass das Kishō Tensei ein Kinjutsu ist


Kusanagi no Tsurugi: Chidori Katana (草薙の剣・千鳥刀, "Grasschneidendes Schwert: Chidori-Klinge")
Rang: D
ist eine Technik von Sasuke, bei der er Rai-Chakra in sein Kusanagi leitet, was die Schärfe und Schneidekraft der Klinge drastisch erhöht. Außerdem ist er damit offenbar in der Lage, den Gegner nach einem Treffer durch die Elektrizität zu paralysieren.


Nehan Shōja no Jutsu (涅槃精舎の術, "Technik des Nirvana Seelenunterschlupfes")
Rang: D
ist eine Technik, bei der, nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt werden, allen Anwesenden unzählige weiße Federn erscheinen, die vom Himmel fallen, woraufhin alle Opfer bewusstlos werden


Ninpō: Chōjū Giga (忍法・超獣偽画, "Ninjamethode: Super Bestien-Nachahmungszeichnung")
Rang: D
ist ein Jutsu, bei dem der Anwender mit Tinte Tiere auf eine Schriftrolle zeichnet und sie zum Leben erweckt, indem er ein Fingerzeichen formt. Die Zeichnungen können zum Kämpfen oder zur Spionage eingesetzt werden.


Ninpō: Hari Jizō (忍法・針地蔵, "Ninjamethode: Stacheliger Beschützer")
Rang: D
ist eine Technik, bei der, nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt werden, die Haare des Anwenders länger und stachelig werden. Der Anwender kann seine Haare zum Schutz über seinen Körper legen und sich so gegen Angriffe verteidigen, sogar Pfeile prallen daran ab. Aber die Haare können auch als Angriffswaffe verwendet werden und den Gegner so aufspießen.



Das Ninpō: Kage Mane no Jutsu (忍法・影真似の術, "Ninjamethode: Technik der Schattenimitation")
Rang: D
wird nur vom Nara-Clan genutzt. Dabei verwendet der Anwender seinen Schatten und verbindet ihn mit dem des Gegners, wobei die Reichweite durch die Lichtintensität und das Können des Anwenders bestimmt wird, denn dieser kann die Form des Schattens ändern, aber nicht den Flächeninhalt. Auch ist es möglich, schon bestehende Schatten zu nutzen. Ist überhaupt kein Licht vorhanden, funktioniert die Technik gar nicht.
Erreicht das Jutsu den Gegner, kann sich dieser nicht mehr eigenständig bewegen. Das Opfer führt nach der Verbindung der Schatten die gleichen Bewegungen wie der Nutzer des Jutsus aus und umgekehrt, wobei aber die Kontrolle beim Anwender liegt, der somit die Bewegungen des Gegners bestimmen kann.


Ninpō: Kamaitachi no Jutsu (忍法・カマイタチの術, "Ninjamethode: Technik des Kamaitachis")
Rang: C
ist ein Jutsu, bei dem mit einem großen Fächer ein zerschneidenden Wind erzeugt wird, der auf den Gegner zurast


Bei Oodama Rasengan (大玉螺旋丸, "Riesenball-Spiralkugel")
Rang: B
erschafft der Anwender eine stärkere und größere Version des Rasengans. Es verbraucht aber mehr Chakra.Naruto wendet dieses Jutsu als einziger bekannter Anwender in Verbindung mit dem Chakra des Kyūbi an, da er die benötigte Menge an Chakra selbst nicht aufbringen könnte. Desweiteren bleibt der Doppelgänger, der eigentlich nach der Erschaffung des Rasengans direkt verschwindet, erhalten, wobei er zur Stabilität des Jutsus zusammen mit dem echten Naruto den Gegner angreift.


Raikiri (雷切, "Blitzschneider")
Rang: B
ist Kakashis Version des Chidoris. Diesen Namen erhält die Technik, weil er damit angeblich schon einmal einen Blitz zerschnitten haben soll, was er im Kampf gegen Kakuzu auch beweist.
Die Technik selbst funktioniert wie das Chidori. Zuerst sammelt der Anwender Chakra in seiner Handfläche und wandelt es anschließend in Raiton-Chakra um. Dieses Chakra strömt nun in Form von kleinen Blitzen aus der Hand des Anwenders. Gegenüber dem Chidori wird für diese Technik viel mehr Chakra verwendet und ist somit um einiges stärker


Das Raikiri Issen (雷切一閃, "Aufleuchtender Blitzschneider")
Rang: A
ist ein Jutsu von Kakashi. Im Vergleich zum normalen Raikiri verwendet Kakashi mehr Chakra. Das erkennt man daran, dass dieses Raikiri viel mehr leuchtet und zwar so stark, dass es fast unmöglich ist, es anzusehen, ohne dass man erblindet. Demnach hat Rakiri Issen auch eine größere Wirkung auf das Opfer.


Raiton: Gian (雷遁・偽暗, "Blitzfreisetzung: Falsche Dunkelheit")
Rang: B
ist ein zerstörerisches Blitz-Jutsu von Kakuzu. Der Anwender sammelt dazu Chakra vor seinem Mund und wandelt dieses in elektrische Energie um, welche er in Form eines großen Blitzes auf seine Gegner schießt.


Ryūsa Bakuryū (流砂瀑流, "Strömender Sandflusswasserfall")
Rang: A
ist ein Jutsu, welches mit Hilfe von Sand angewendet werden kann. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, verändert sich der Boden zu einer riesigen Flutwelle aus Sand, die alles mitreißt und unter sich begräbt.


Shikigami no Mai (式紙の舞, "Tanz des Papierrituals")
Rang: B
ist ein Jutsu, mit dem der Anwender in der Lage ist, Papier so zu falten und zu formen wie er es möchte, um so den Gegner anzugreifen oder zu auszuspionieren. Zusätzlich ist es ihm möglich, sich vollständig in Papierblätter aufzulösen und sich wieder zusammenzufügen. Wird das Papier mit Öl getränkt, ist der Anwender nicht mehr in der Lage, Papier zu falten oder Papierjutsu anzuwenden, außer wenn das Öl mit Wasser oder sonstigem abgewaschen wird.


Sōjin Rasengan (双迅螺旋丸, in etwa "Schnelle Doppelspiralkugel")
Rang B
ist ein Jutsu von Jiraiya, bei dem er zwei Rasengan auf einmal benutzt. Jiraiya lässt dabei erst in einer Hand ein Rasengan entstehen und schlägt dieses in den Gegner. Dann lässt er in seiner anderen Hand ein zweites Rasengan entstehen und schlägt dieses in das erste, was zur einer starken Explosion führt.


Suiton: Baku Suishōha (水遁・爆水衝波, "Wasserfreisetzung: Ausbrechende Wasserschockwelle")
Rang: C
ist ein Wasser-Jutsu, bei dem der Anwender, nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, eine riesige Menge Wasser speit, wodurch die gesamte Umgebung überflutet werden kann.


Suiton: Daibakuryū no Jutsu ("Wasserversteck: Großer Whirlpool")
Rang: D
ist ein Jutsu, welches, nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt wurden, einen Wasserstrudel erzeugt, der den Gegner in die Tiefe reißt.


Suiton: Koka Suijin (水遁・硬渦水刃, "Wasserversteck: Festes Wasserstrudel-Schwert")
Rang: A+
ist ein Wasser-Jutsu des Zweiten Hokages. Nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, lässt er Wasser unter dem Gegner explodieren, um diesen so in die Luft zu befördern. Der zweite Hokage erschafft dann um seinen Arm eine große Wasserklinge und bohrt mit dieser den Feind zurück ins Wasser. Dort wird aus dem Wasserschwert ein großer Wasserstrudel


Suiton: Suigadan (水遁・水牙弾, "Wasserfreisetzung: Wasserreißzahngeschoss")
Rang: C
ist eine Technik von Itachi Uchiha. Nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt werden, bildet sich aus Wasser eine Reihe von rotierenden Stacheln, die auf den Gegner zurasen


Suiton: Teppōdama (水遁・鉄砲玉, übertragen "Wasserfreisetzung: Geschoss")
Rang: D
ist ein Wasser-Jutsu, bei dem der Anwender Chakra im Mund schmiedet, es in Wasser umwandelt und in Form von Kugeln auf den Gegner schießt. Dieses Suiton-Jutsu benötigt keine Wasserquelle in der Umgebung.



Zankūha (斬空波, "Schneidende Luftwelle")
Rang: C
ist eine Technik von Zaku Abumi. Er feuert dabei einen Windstoß aus den Luftlöchern seiner Handflächen, indem er Luftdruck und Ultraschallwellen bildet und reguliert. Mit 100 Prozent Luftdruck kann Zaku sogar Felsen sprengen. Mit Zankūha können auch Geschosse abgewehrt oder der Boden verändert werden, weswegen diese Kunst auch zur Verteidigung eingesetzt werden kann.


Zessenzan (舌戦斬, in etwa "Kampfzungenschnitt")
Rang: C
ist eine Technik von Fukasaku, für die er Sen-Chakra in seine Zunge einfließen lässt und sie so um ein Vielfaches härter und schärfer macht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://destiny-war.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zauber Liste (2)   

Nach oben Nach unten
 
Zauber Liste (2)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Liste von Stärken und Schwächen
» Liste zu akzeptablen Stärken & Schwächen
» 1. Versuch Imperialen-Liste: Bin gnadenlos untergegangen...
» [Armada] 300 Punkte Wave I Imperiale Liste
» [100][DF] YYY-Experimentelle Liste und Turniererfahrung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Destiny War :: Bewerbungen :: Charakter Bewerbung :: Zauber/Ausrüstungs Bewerbung-
Gehe zu: